Man. Lymphdrainage und KPE

Manuelle Lymphdrainage und KPE *1)

Die Manuelle Lymphdrainage wird eingesetzt, um mangelhafte Funktion des Lymphsystems zu unterstützen oder eine Überlastung zu verringern. Dabei wird durch spezielle Handgriffe, die Lymphe manuell abgeleitet bzw. nach Lymphknotenentfernungen umgeleitet, um das Lymphsystem zu unterstützen, zu trainieren und zu entlasten.

Auf diese Art kommt es zur Abschwellung des Gewebes, Schmerzlinderung und das Gewebe wird lockerer und weicher, so auch die Bewegung verbessert.
Um zu verhindern, dass die Lymphe wieder in die entstauten Gebiete zurückfließen kann, werden im Anschluss an die Behandlung meist Kompressionsstrümpfe bzw. Kompressionsverbände angelegt.
Diese Bandagierungs-Sets müssen gesondert verordnet werden.

Die Lymphdrainage wird angewendet bei:

  • Lymphödem, Lipödem, Phlebisches Ödem
  • Nach Sportverletzungen und Operationen
  • Sympathische Reflexdystrophie / M.Sudeck
  • Bei Krebserkrankungen (Entfernung von Lymphknoten) z. B. Mamma-Ca, Prostata-Ca, etc.

*1) Komplexe Physikalische Entstauungstherapie

corpus sanum logo

Öffnungszeiten:

  • Mo. bis Fr.
    7:30 - 20:00 Uhr
  • Sa..
    08:30 - 14:00 Uhr
  • Termine nach Vereinbarung